Urlaub im Gadertal: Zwischen steilen Gipfeln und grünen Wiesen

bauernhof-urlaub-gadertal

Das Gadertal empfängt Sie mit einem urwüchsigen Charme und herzlicher Südtiroler Gastfreundschaft. Mit den Naturparks Puez-Geisler und Fanes-Senes-Prags befinden sich zwei geschützte Naturlandschaften im Gadertal, die alljährlich Wanderer, Kletterer und Mountainbike-Fahrer anziehen. Mehr als 1.000 Kilometer ausgewiesener und gut beschilderter Wanderwege durchziehen die Gegend. Die charakteristischen Spitzen der mehr als 3.000 Meter hohen Geislergruppe und das mächtige Felsmassiv des 2.875 Meter hohen Peitlerkofels bilden die grandiose Kulisse für Ihren Urlaub im Gadertal. Der Kronplatz zählt zu den beliebtesten Skigebieten in Südtirol und grenzt unmittelbar an die Ferienregion.

St. Martin in Thurn – Zentrum der landinischen Kultur

museum-st-martin

Der Rosshof befindet sich in dem idyllischen Bergdorf St. Martin in Thurn, das als das Zentrum der landinischen Kultur gilt. Die Sitten und Bräuche dieser alten rätoromanischen Volksgruppe werden in der Region seit Generationen gepflegt. Mehr als 90 Prozent der Einheimischen sprechen landinisch. In Ihrem Urlaub im Gadertal haben Sie die Gelegenheit, die Geschichte Landiniens kennenzulernen. Auf Schloss Thurn ist das landinische Museum untergebracht, in dem Sie einen Einblick in das Leben der Ladiner in Südtirol erhalten. Unvergessen bleibt in einem Urlaub im Gadertal ein Besuch der landinischen Viles. Diese uralte Gehöftgruppe hat sich in ihrer ursprünglichen Bauweise über viele Jahrhunderte nahezu unverändert erhalten. Von St. Martin in Thurn benötigen Sie auf einer leichten Wanderung etwa 1,5 Stunden bis zu diesem Siedlungsgebiet.

Naturnaher Urlaub im Gadertal

wandern-peitlerkofel

In den alpinen Regionen des Peitlerkofels, des Würzjochs und der Geislergruppe spüren Sie in Ihrem Urlaub im Gadertal auf erholsamen Wanderungen die erhabene Kraft der Berge. Der Rosshof liegt an einem sonnigen Hang in St. Martin in Thurn und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Erkundungen in dieser Region der Dolomiten. Im Sommer sind die Almwiesen mit Blumen übersät und ein frischer Duft von Bergkräutern liegt in der Luft. Dieses Naturerlebnis erwartet Sie auf einer Wanderung zum Gipfel des Peitlerkofels. Auf einer Länge von neun Kilometern überwinden Sie rund 1.200 Höhenmeter, bevor Sie nach rund 4,5 Stunden den Berggipfel erreicht haben. Eine Verbindung von Natur und Historie erwartet Sie im Mühlental in Campill. Insgesamt acht liebevoll restaurierte Mühlen liegen in einer traumhaften Naturlandschaft zwischen den Weilern Seres und Misci.